zurück

Operative oder Laserbehandlung von Hängelidern
an Ober- und Unterlid (Blepharoplastik)

Für viele Menschen stellen Hängelider (Blepharochalasis der Oberlider) ein psychisch belastendes und manchmal auch funktionelles Problem dar.
Im Laufe des Lebens verliert die Haut an den Oberlidern ihre Elastizität und Spannung (Retraktionsfähigkeit), so daß sie sich mit der Zeit bis zur Lidkante oder sogar darüber hinaus vorwölbt.

Abhilfe kann durch die operative Entfernung der überschüssigen Haut und des darunterliegenden Unterhautfetts geschaffen werden (obere Blepharoplastik). Dabei wird mit dem Skalpell in örtlicher Betäubung (bei Bedarf auch in Kurznarkose) ein individuell unterschiedlich breiter Hautstreifen ausgehend von der Lidumschlagfalte exzidiert (herausgeschnitten), anschließend werden die Wundränder mit feinsten Hautfäden wieder vernäht. Die Abheilung erfolgt relativ rasch, nach einer Woche können die Fäden gezogen werden. Die Operation dauert weniger als eine halbe Stunde und führt bei richtiger Technik zu ausgezeichneten Ergebnissen, zumal die Nahtstelle in der Umschlagfalte des Oberlids später so gut wie nicht mehr sichtbar ist. Wir führen den Eingriff in unserer Praxis bereits seit 1995 ambulant durch.

Bei noch nicht so weit fortgeschrittenem Befund kann auch ein Laser skin resurfacing mit dem gescannten CO2-Lasererfolgen. Durch die oberflächliche Abtragung der Oberlidhaut kommt es zunächst zu einer Geweberaffung, durch die spätere Neuausrichtung des kollagenen Bindegewebes (Straffung) gewinnt die Oberhaut wieder deutlich an Elastizität (Faltentherapie mit CO2-Laser (Laser skin resurfacing)). Durch die Laserbehandlung wird auch die Oberflächentextur der Oberlidhaut wieder wesentlich gebessert (Glättung). Die Durchführung des Skin resurfacing am Oberlid erfordert eine gewisse Erfahrung, weil bei zu starker Dermablation die Gefahr des unvollständigen Lidschlusses gegeben ist. Andererseits erzielt man bei richtiger Durchführung ausgezeichnete Resultate. Beachtenswert ist allerdings, dass beim Laser-Resurfacing oft lange (Monate) eine Rötung der Haut sichtbar bleiben kann.

Bei der Blepharochalasis der Unterlider ("Tränensäcke") gibt es ebenfalls die Möglichkeit der Operation (untere Blepharoplastik). Diese ist mit mehr Risiken behaftet (Sichtbarwerden der weißen Augenapfelhüllen am unteren Pol der Regenbogenhaut, Umschlagen der Lidkante durch Zug (Ektropium), Asymmetrie der Unterlider).

Bei noch nicht zu weit fortgeschrittenem Befund kann mit Hilfe des Laser skin resurfacing die Unterlidhaut ebenfalls ausgezeichnet geglättet und gestrafft werden.

Wir beraten Sie über die verschiedenen therapeutischen Möglichkeiten, ihre Vor- und Nachteile, gegebenenfalls mögliche Risiken und Nebenwirkungen sowie über die Kosten der Behandlung im voraus.